Telefon

+49 1590 801 8483

Email

info@chinesische-medizin-muenchen.org

Termine

nach Vereinbarung

Die Ohrakupunktur ist eine sehr wirkungsvolle Sonderform der Akupunktur, mit der ich seit über 15 Jahren arbeite und die ich bei fast jeder Behandlung anwende.

Was ist Ohrakupunktur? Wie wirkt sie?

Die Ohrakupunktur ist eine Reflexzonentherapie. Das Ohr gilt hier als Bereich, in dem der komplette Körper kopfüber abgebildet ist. Das Ohrläppchen entspricht also dem Kopf. In meiner Akupunktur Praxis in München Pasing wende ich sowohl die französische als auch die chinesische Ohrakupunktur an.

Bei Beschwerden suche ich den Reflexpunkt am Ohr, der dem Bereich am Körper entspricht. Nicht nur jede Körperstruktur kann so behandelt werden, sondern auch die grundsätzliche Energielage im System. Häufig verwende ich zum Beispiel Ohrakupunkturpunke zur Entspannung. Als ganzheitliche Therapeutin behandle ich immer den Körper und die Psyche. Die wichtigen Akupunkturpunkte am Ohr zeigen sich durch einen Druckschmerz, eine Verfärbung oder einen veränderten Hautwiderstand.

Die Ohrakupunktur kann die Durchblutung des entsprechenden Bereichs am Ohr verbessern und damit Ihre Beschwerden im Körper regulieren. Zudem gibt es eine Menge von Akupunkturpunkten am Ohr, die eine Wirkung auf die Psyche haben und so die Stimmung, Gefühle oder das Empfinden positiv beeinflussen können.

Ohrakupunktur München
Ohrakupunktur München

Bei welchen Beschwerden kann Ohrakupunktur helfen?

Allgemein

Schmerzbehandlung

Die Schmerzbehandlung ist die Domäne der Ohrakupunktur. Für jede Struktur im und am Köper gibt es eine Entsprechung am Ohr. Sowohl muskuläre Bereiche als auch Nerven– und Hormonzonen sind am Ohr unterscheidbar und können behandelt werden. Aber besonders wirkungsvoll ist die ganzheitliche Behandlung von Schmerzen im Zusammenhang mit seelischen Themen. In meiner TCM Praxis in München habe ich sehr gute Erfahrung mit der Behandlung von Migräne und Rückenschmerzen durch Ohrakupunktur und chinesische Akupunktur.

vegetative Störungen

Auf die vegetativen Funktionen im Körper haben wir keinen willentlichen Einfluss. Es kann sehr beunruhigend und belastend sein, unter Beschwerden wie Schlafstörungen, Verdauungsbeschwerden, Herzklopfen oder Zyklusstörungen zu leiden. Akupunktur und Ohrakupunktur können diese Beschwerden lindern und Ihr System stabilisieren. Auch Schlafprobleme oder Konzentrationsschwäche bei Kindern lassen sich so sanft und nachhaltig lindern.

Raucherentwöhnung

Rauchen ist eine Sucht. Wer aufhören will zu rauchen, tut sich viel leichter damit, wenn er weiß, welchem Zweck die Zigarretten in seinem Fall dienen.

Akupunktur rauchen
Ohrakupunktur Raucherentwöhnung

Gründe fürs Rauchen

Anspannung und Nervosität

Sehr verbreitet ist es zum Beispiel, zu rauchen, um sich bei Nervosität zu beruhigen. Allerdings bin ich fest davon überzeugt, dass hier vor allem die Atemtechnik die Entspannung bringt und nicht das Nikotin. In diesem Fall sollte auf jeden Fall analysiert werden, woher die ganze Anspannung kommt. Eine gute Möglichkeit, die Spannung langfristig in einem gesunden Rahmen zu halten, wären regelmäßige kurze Pausen während der Arbeit, z.B. in Form einer kurzen Achtsamkeitsübung. Denn eine gesunde Mischung zwischen Anspannung, Leistung und Aktivität (Yang in der TCM) auf der einen Seite und Entspannung, Genuss und Passivität (Yin in der TCM) auf der anderen Seite ist die Basis von einem gesunden, erfüllten Leben. Bei den Akupunkturpunkten am Ohr wären hier vor allem auf das Nervensystem wirkende, ausgleichende Punkte wichtig.

Geselligkeit

Häufig erzählen mir Patienten auch, dass sie begonnen haben zu rauchen, um dazuzugehören. Und dass sie die Zigarettenpausen mit ihren Raucherfreunden genießen. Wie Menschen sind soziale Wesen und alle gern in Kontakt mit anderen. Die Angst davor, nicht mehr dazuzugehören, ist also sehr verbreitet. In der Regel gibt es aber eine ganze Menge an Gemeinsamkeiten. Unabhängig vom Rauchen. Wenn Sie sich schwer tun, diese zu finden, kann Ohrakupunktur helfen, neue Motivation und Zuversicht zu entwickeln. Auf der anderen Seite gibt Akupunkturpunkte am Ohr, die das Selbstbewusstsein stärken. Genauso kann die Ohrakupunktur helfen, sich mehr auf sich zu konzentrieren und Einflüsse von außen besser abzuwehren.

Natürlich gibt es noch jede Menge anderer Gründe. In einem persönlichen Gespräch finden wir die sicher schnell.

Rauchen aufhören und Entzugserscheinungen vermeiden

Bei der Raucherentwöhnung kann die Ohrakupunktur sehr hilfreich sein. Sämtliche Entzugserscheinungen, von Nervosität und Unruhe über Heißhunger oder Schlafstörungen und Stimmungsschwankungen können mit der Ohrakupunktur beeinflusst werden. Je entspannter Sie bleiben, desto einfacher fällt Ihnen die Nikotinentwöhnung. Die Basis hierfür bildet das Gespräch mit ihnen, auf dessen Grundlage ich die Ohrakupunktur anwende. Natürlich gebe ich Ihnen auch einfache Verhaltenshinweise für Ihren Alltag, damit Sie rauchfrei bleiben. Denn entspannte und ausgeglichene Menschen sind zufrieden und sich ihrer Bedürfnisse bewusst.

Rückfall verhindern

Das Ziel von TCM Akupunktur und Ohrakupunktur ist immer, die Harmonie im Körper wiederherzustellen. Um diese Harmonie nicht nur im Moment der Behandlung zu erreichen, sondern auch in Ihrem Arbeitsalltag und in Ihrer Freizeit, erarbeiten wir gemeinsam, welche Situationen bei Ihnen möglicherweise problematisch sein könnten. Jetzt können wir gezielt an unerwünschten Emotions– und Denkmustern arbeiten, um die Anspannung in Konfliktsituationen zu reduzieren und Ihnen je nach Bedarf z.B. Akupunkturpunkte am Ohr nadeln, die Ihnen mehr Mut und Zuversicht geben oder Sie unterstützen, sich besser abzugrenzen und bei sich zu bleiben.

Erfolgsfaktoren

Rauchen aufhören macht nur Sinn, wenn Sie wirklich entschlossen sind, nicht mehr rauchen zu wollen. Damit Sie nicht unnötig in Versuchung geraten, sollten Sie sich direkt mit der letzten Zigarette auch von sämtlichem Zubehör und Vorräten trennen. Sehr beliebte Hilfsmittel sind Dauernadeln am Ohr. Bei sensiblen Menschen können auch Magnete, Nelkensamen oder Kristalle verwendet werden. Damit haben Sie die Möglichkeit, bei Bedarf selbst nochmal besonders wichtige Entspannungspunkte, Suchtpunkte oder stimmungsaufhellende Punkte zu aktivieren. Und sobald Sie neue Entzugserscheinungen bemerken, nehmen Sie bitte wieder Kontakt mit mir auf. Denn bei der Ohrakupunktur kann wie bei der TCM Akupunktur jedes Symptom interpretiert und beeinflusst werden.

Wie oft sollte behandelt werden?

Wie auch bei der TCM Akupunktur hängt die Häufigkeit der Behandlungen vom Beschwerdebild ab. Akute Beschwerden wie Rückenschmerzen oder Schlafstörungen haben häufig einen konkreten Auslöser und können meist sehr schnell gebessert werden. Chronische Beschwerden hingegen sind in der Regel komplexer und benötigen in der Behandlung auch mehr Zeit. Bei der Raucherentwöhnung ist es sinnvoll, anfangs 1-2mal pro Woche zu behandeln und je nach Entwicklung die Intervalle dann zu verlängern.

Eine Besonderheit ist die Ohrakupunktur mit Dauernadeln. Das sind sehr kurze, dünne Nadeln, die an einem Pflaster befestigt sind und so für längere Zeit am Ohr bleiben können. Solange Sie die Dauernadeln noch spüren, sind die Ohrreflexpunkte aktiviert und wirken weiter.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Ohrakupunktur in der Praxis in München?

Die Nadeln bleiben 20-30 Minuten im Ohr. Vor der Behandlung führe ich ein ausführliches Gespräch mit Ihnen und mache eine Puls- und Zungendiagnose. Um ein umfassendes Bild zu bekommen, erfrage ich in der ersten Behandlung Ihre Vorgeschichte inklusive Ihrer individuellen Bedürfnisse, Emotionen und Verhaltensmuster. Dadurch dauert diese Sitzung etwa 90 Minuten. Bei den folgenden Terminen sollten Sie ca. eine Stunde einplanen.

Wie viele Nadeln werden verwendet? Wie tief werden die Nadeln gesetzt?

Die Anzahl der Ohrakupunkturnadeln hängt von Ihrem Energieniveau ab. Insgesamt werden bei der Ohrakupunktur allerdings deutlich weniger Nadeln als bei der TCM Akupunktur verwendet. In meiner TCM Praxis in München nadle ich häufig zwischen 3 und 8 Ohrakupunkturpunkte . Durch den RAC (siehe unten) suche ich ausschließlich die für Sie wichtigen Ohrreflexpunkte aus, um die Behandlung genau auf Sie zuzuschneiden.

Die Nadeln werden sehr oberflächlich gesetzt, bis maximal einen Millimeter tief.

Sollten Sie Angst vor Nadeln haben, biete ich Ihnen speziell bei der Ohrakupunktur in meiner TCM Praxis eine Sondervariante. Anstatt mit Nadeln können Samenkörner, Metall- und Magnetkügelchen mit kleinen hypoallergenen Pflastern ans Ohr geklebt werden.

Was sind die Vorteile von Ohrakupunktur?

Der Reflex auriculo-cardiaque (RAC) wurde von Paul Nogier in den 70er Jahren entdeckt. Er bezeichnet eine Verstärkung des Pulses vom Patienten, wenn ein wirklich wichtiger Punkt gefunden wird. Durch den RAC können die entscheidenden Ohrakupunkturpunkte für die Behandlung bestimmt werden, die Sie aktuell wirklich brauchen. Diese individuelle Behandlung führt zu einer starken Wirksamkeit und sehr guten Erfolgen.

Bei der Ohrakupunktur kann durch den Einsatz von Dauernadeln die Wirkung der Behandlung verlängert werden. Das sind kurze Nadeln, die auf Pflaster geklebt sind und eine Woche bis 10 Tage am Ohr bleiben können. Sie werden anstelle von Nadeln auf die Akupunkturpunkte am Ohr geklebt. So haben Sie die Möglichkeit, durch gelegentliches Drücken den Punkt noch einmal zu aktivieren und die Wirkung zu intensivieren.

Viele Menschen sind sehr sensibel. Hier verwende ich gerne Dauerkugeln oder Samen, die auf hypoallergene Pflaster aufgeklebt werden. Auf diese Weise ist die Behandlung noch sanfter und trotzdem wirkungsvoll. Sie bekommen also eine Ohrakupunktur ohne Nadeln.

Auch für kleine Kinder eignet sich die Behandlung mit Dauerkugeln und Samen sehr gut.